Poliziesco/Poliziottesco

Poliziesco Logo

Ursprung: Euro-Crime, Polizeifilm, Gangsterfilm, Krimi, Thriller, Action
Untergeordnet: –

Als Poliziesco werden zum einen weit gefasst alle Polizei- und Gangsterfilme aus Italien bezeichnet. Enger gefasst meint man damit eine Strömung von Action-Krimis aus den 70er-Jahren. Ihren Ursprung haben diese Filme in den Gangsterfilmen der späten 60er, die noch sehr an die teils harten Italo-Western erinnerten. Später kristallisierten sich die Polizisten mit der harten Hand heraus, die die Helden dieses Subgenres stellten. Italien ächzte in den 70ern unter dem Joch von Verbrechen und Terror, weswegen sich die verunsicherte Öffentlichkeit einen Gesetzeshüter nach dem Vorbild von Clint Eastwoods Dirty Harry wünschte.

Nach den politisch aufgeladenen Mafia-Thrillern von Damiano Damiani (Tag der Eule, Der Clan der seine Feinde lebendig einmauert), Francesco Rosi (Wer erschoss Salvatore G.?, Der Fall Mattei) und Elio Petri (Zwei Särge auf Bestellung, auch sein oscargekrönter Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger dürfte, auch ohne Mafia-Verbindungen, großen Einfluss gehabt haben) waren Gesetzeshüter gefordert, die stellvertretend für Bürger und Kollegen den Kampf gegen die Verbrecher und korrupte Beamte aufnahmen. Als Initialzündung gilt Stenos Das Syndikat von 1972.

Die neuen Stars waren oft schon in Western aktiv, etwa Tomas Milian, Franco Nero und Fabio Testi. Der Poliziesco brachte auch eine Reihe neuer Stars wie Maurizio Merli und Luc Merenda hervor. Dazu wurden, wie immer, auch einige Amerikaner importiert, Henry Silva, John Saxon oder Martin Balsam waren gern gesehene Gäste. Die erfolgreichsten Regisseure hießen Fernando Di Leo, Stelvio Massi, Enzo G. Castellari und der besonders umtriebige Umberto Lenzi. Ab und an überlappte sich der Polizeifilm mit dem zur gleichen Zeit angesagten Giallo. Die Welle der Poliziesco ebbte in den 80ern schnell ab, zumal das italienische Kino dort allgemein auf einen Abgrund zusteuerte.

Bekannte Filme:

  • Die Banditen von Mailand (1968)
  • Milano Kaliber 9 (1971)
  • Das Syndikat (1972)
  • Tote Zeugen singen nicht (1973)
  • Gewalt rast durch die Stadt (1975)
  • Das Ultimatum läuft ab (1975)
  • Die Viper (1976)
  • Eiskalte Typen auf heißen Öfen (1976)
  • Kaliber 38 – Genau zwischen die Augen (1976)
  • Das Syndikat des Grauens (1980)